Personalmanagement im Gesundheitswesen

Wer Prozesse nicht ehrt, ist der Fach­kraft nicht wert

Verbessern Sie mit uns die Prozesse Ihrer Personalabteilung, damit Ihre Beschäftigten sich in Ihrer Gesundheitseinrichtung gut betreut fühlen und gerne zur Arbeit kommen – auch morgen noch.

Verbessern Sie mit uns die Prozesse Ihrer Personalabteilung, damit Ihre Beschäftigten sich in Ihrer Gesundheitseinrichtung gut betreut fühlen und gerne zur Arbeit kommen – auch morgen noch.

Unsere Leistungen

Personalmanage­ment & Personalcontrolling

Wir unterstützen Sie bei der Etablierung effizienter und transparenter Prozesse im Personalbereich, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern, die Zufriedenheit im Team zu stärken und Ihre Beschäftigten administrativ so zu entlasten, so dass sie sich besser um ihre strategischen Aufgaben kümmern können.

Teilbereiche des Personalmanagements: Personalcontrolling, Employer Branding, Kultur, Digitalisierung, Tarif, HR-Prozessoptimierung, Dienstplanung, Personalarbeit, Tarif
  • Identifizieren Sie mithilfe unserer Analyse-Tools unentdeckte Potenziale, Handlungsbedarf und mögliche Risiken – etwa bei der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben.
  • Machen Sie die Abläufe in der Personalabteilung effizienter, um Ärgernisse in emotional sensiblen Bereichen wie der Lohnabrechnung zu vermeiden.
  • Holen Sie mit unserer Hilfe mehr aus Ihren HR-Systemen heraus, um Prozesse wie Onboarding und Schlüsselvergabe effizient und zuverlässig zu steuern.
  • Professionalisieren Sie Ihr Personalcontrolling, um auf Basis aussagekräftiger Auswertungen bessere strategische Entscheidungen treffen zu können.
  • Vereinfachen Sie die Dienstplanung und stellen Sie dabei dauerhaft die Einhaltung der Personaluntergrenzen sicher, um empfindliche Sanktionen zu vermeiden.
  • Erhalten Sie Impulse für Employer Branding und Unternehmenskultur, um Ihr Haus trotz Fachkräftemangel als attraktive Adresse für potenzielle Mitarbeiter zu positionieren.

Ihre Ansprechpartnerin

Imke Schönhagen
Personalmanagement

Sie möchten die Prozesse Ihrer Personalabteilung optimieren? Ein professionelles Personalcontrolling etablieren? Oder Ihr gesamtes Personalmanagement für die Zukunft aufstellen? Welches Anliegen rund um Ihr Personalmanagement Sie auch haben: Sprechen Sie mich einfach an und wir finden gemeinsam heraus, wie wir Sie und Ihre Gesundheitseinrichtung am besten unterstützen können.

Imke Schönhagen
Leitung Personalsteuerung







    Die mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.

    Häufig gestellte Fragen zum Personalmanagement

    Welche Bereiche umfasst das Personalmanagement im Gesundheitswesen?

    Das Personalmanagement in Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen umfasst weit mehr als die Dienst- und Personalplanung, die den Personalbedarf ermittelt und daraufhin Stellen und Arbeitszeiten plant. Im Rahmen der Personalakquise gehören dazu auch alle Prozesse rund um die Rekrutierung neuer Mitarbeiter, das Auswahlverfahren und das Onboarding dazu sowie Maßnahmen zur Personalentwicklung wie Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen.

    Auch das Personalcontrolling wird heute meist zum Personalmanagement gerechnet, in dessen Zuge Prozesse gesteuert, überwacht und ggf. angepasst werden, um Personalverantwortlichen Entscheidungen zu erleichtern. Das Entgeltmanagement fällt klassischerweise ebenfalls in den Bereich des Personalmanagements – von den Vergütungssystemen über Leistungsprämien entsprechend der geltenden Tarife bis zur Abrechnung und Überweisung.

    Weitere typische Bereiche des Personalmanagements sind je nach Haus Maßnahmen zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und zum Employer Branding, das Gesundheitsmanagement sowie das Konflikt- und Beschwerdemanagement.

    Warum ist Personalmanagement im Krankenhaus so wichtig?

    Oberste Priorität des Personalmanagements ist die Gewährleistung einer hohen Versorgungsqualität, indem es für eine ausreichende und qualifizierte Personalabdeckung sorgt. Ein effektives Personalmanagement trägt durch die Optimierung von Betriebsabläufen dazu bei, Arbeitsbelastung und Stress im Team zu reduzieren und so die Arbeitsatmosphäre, Patientenversorgung und Zufriedenheit bei Personal du Patienten zu verbessern. In Zeiten des Fachkräftemangels können so Fluktuation und Krankenstände reduziert, gleichzeitig Pflege- und Versorgungsqualität erhöht werden.

    Indem Personalkennzahlen durch geeignete Controlling-Maßnahmen transparent gemacht werden kann das Personalmanagement zudem strategische Personalentscheidungen mithilfe von Daten und Fakten erleichtern. Das Personalmanagement stellt zudem sicher, dass in allen personalrelevanten Bereichen die komplexen gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden.

    Welche Herausforderungen gibt es im Personalmanagement von Gesundheitseinrichtungen?

    Eine der größten Herausforderungen nicht nur im Personalmanagement, sondern von Gesundheitseinrichtungen insgesamt, ist der Fachkräftemangel. Oft fehlt es allerorten an qualifiziertem Personal, um den steigenden Bedarf zu decken, Arbeitsbelastung und Stress im Team zu reduzieren. Zusätzlich machen der demografische Wandel und die Alterung der Belegschaft neue Personalstrategien erforderlich, um den zukünftigen Personalbedarf zu sichern. Komplexe gesetzliche Vorgaben und Regularien bedeuteten zusätzlichen administrativen Aufwand und einen kontinuierlichen Bedarf an Weiterbildung und Qualifikation des Personals.

    Das größte Problem dabei ist, dass viele Kliniken gar nicht über die Mittel verfügen, um ihren Personalbedarf überhaupt zuverlässig erfassen, schweige denn planen zu können. Oft fehlt es an den geeigneten Instrumenten und am Know-how, um die Personalsituation transparent zu machen und strategische Entscheidungen auf eine solide, faktenbasierte Grundlage zu stellen.

    Welche rechtlichen Rahmenbedingungen regeln das Personalmanagement im Gesundheitswesen?

    Das Personalmanagement im Gesundheitswesen ist durch eine ganze Reihe rechtlicher Rahmenbedingungen reguliert. Zu den wichtigsten gesetzlichen Vorgaben gehört das Arbeitszeitgesetz (ArbZG), das die Arbeitszeiten und Pausen regelt, um die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen. Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen schreiben zusätzlich spezifische Regelungen für Arbeitsbedingungen und Vergütungen vor. Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) definiert Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz. Maßgeblich für die Ausbildung und Qualifikation von Fachkräften im Gesundheitswesen sind das Berufsbildungsgesetz (BBiG) und das Pflegeberufegesetz (PflBG).

    Aufgrund des tagtäglichen Umgangs mit sensiblen personenbezogenen Mitarbeiter-Daten in den Personalabteilungen spielen Datenschutz und Datensicherheit ebenfalls eine wichtige Rolle im Personalmanagement, unter anderem geregelt durch die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Und nicht zuletzt sind auch Mitbestimmungsregelungen wie das Mitbestimmungsgesetz (MitbestG) relevant, da sie die Beteiligung der Mitarbeiter an Entscheidungsprozessen in den Einrichtungen regeln.

    Wie kann das Personalmanagement zur Patientenversorgung beitragen?

    Das Personalmanagement trägt maßgeblich zur Patientenversorgung bei, indem es durch vorausschauende Personalplanung die Qualität der Versorgung gewährleistet und Versorgungsengpässe vermeidet. Es schafft gute Arbeitsbedingungen und ein positives Arbeitsumfeld, um Bindung und Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen, was die Fluktuation verringert und eine langfristige Personaldeckung sicherstellt. Die Verbesserung des individuellen Fachwissens mithilfe gezielter Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen kommt letztlich ebenso der Qualität der Patientenversorgung zugute wie spezielle Programme zur Förderung der Gesundheit und Reduzierung von Ausfallzeiten.

    Ob Sie einzelne Prozesse Ihrer Personalabteilung verbessern oder Ihr gesamtes Personalmanagement neu aufstellen möchten: Sprechen Sie uns jetzt an!

    Nutzen Sie unsere Erfahrung und das Know-how aus mehr als 600 Aufträgen im Jahr.

    Erhalten Sie zielgenaue Unterstützung von unseren praxiserfahrenen Experten aus dem Personalwesen.

    Profitieren Sie von unserem Expertise-Netzwerk aus diversen Fachbereichen.

    Herausforderungen des Personalmanagements in Gesundheitseinrichtungen

    Die Personalabteilung ist ein Kernbereich im Krankenhaus. Sie ist für neue Mitarbeiter in der Regel der erste Kontakt zur Klinik und ihre Performance prägt den ersten Eindruck stellvertretend für das ganz Haus. Fehler im zugeschickten Arbeitsvertrag, ausbleibende Rückmeldungen oder mehrfache Abfragen ein- und derselben Information: All das kann diesen ersten Eindruck trüben. Wenn es schon hier hakt, so die Sorge, wie sieht es dann erst mit den Prozessen im Stationsalltag aus? Die gute Nachricht: Umgekehrt kann ein positiver erster Eindruck dank eines reibungslosen Kontakts mit der Personalabteilung sich nachhaltig einprägen und von Anfang an eine gute Bindung zum neuen Arbeitgeber herstellen.

    Die Realität sieht leider oft anders aus. Ausbleibendes Feedback, fehlerhafte Abrechnungen, falsche Lohnüberweisungen, unberücksichtigte Tarifvereinbarungen, fehlende Urlaubstage: Solche Missgeschicke sind leider keine Seltenheit – und können fatale Folgen haben. Denn Gehalt und Urlaubsanspruch sind hochsensible und emotionale Themen, die bei betroffenen Mitarbeitern schnell hohe Wellen schlagen und Auslöser für Neuorientierungen sein können. Wenn Beschäftigte daraus die Konsequenzen ziehen und den Arbeitgeber wechseln, tut das in Zeiten des Fachkräftemangels besonders weh und verschärft die ohne angespannte Personalsituation vieler Häuser.

    Vorteile eines effektiven Personalmanagements im Gesundheitswesen

    Am Ende verlieren alle, wenn es in der Personalabteilung hakt: Die Führungskräfte, die nicht schnell genug dringend benötigtes Personal bekommen. Die neuen Mitarbeiter, die einen höchst unzufriedenstellenden Onboarding-Prozess durchlaufen. Und die bestehenden Mitarbeiter, die unter falschen Überweisungen, Abrechnungen oder Urlaubsansprüchen leiden. Das kann sich kein Haus lange leisten. Umgekehrt können Krankenhäuser mit einem reibungslosen Personalmanagement viel gewinnen: Bindung bei Mitarbeitern, Zufriedenheit bei Patienten, Bewerbungen von Fachkräften. Das Problem: Geschäftsführer von Krankenhäusern merken in der Regel allenfalls, dass es im Team Unzufriedenheit mit der Personalabteilung gibt. Die tatsächlichen Ursachen der beschriebenen Fehlentwicklungen sind für sie meistens schwer zu erkennen. Und da kommen wir ins Spiel.

    Personalmanagement optimieren mit consus

    Wir unterstützen Geschäftsführer und Personalleitungen in Kliniken und anderen Gesundheitseinrichtungen dabei, ihre HR-Prozesse von Grund auf zu analysieren, Hindernisse zu identifizieren und auszuräumen, um die … und .. zu verbessern. Das Ziel sind schnellere, klarere, transparentere und verständlichere Prozesse, damit Mitarbeiter sich statt mit administrativen Tätigkeiten stärker auf ihre strategischen Aufgaben fokussieren können. Das alles geschieht natürlich unter Einhaltung der strengen Vorgaben an Datenschutz und Datensicherheit im Gesundheitswesen.

    Für diese Aufgabe bringen unsere Experten im Personalmanagement langjährige Praxiserfahrung aus ihrer eigenen Tätigkeit in Gesundheitseinrichtungen mit. Wir kennen die besonderen Bedingungen und Anforderungen in Krankenhäusern genau. Wir wissen, an welchen Stellschrauben wir drehen müssen. Und wir bringen neben unserem Know-how auch die geeigneten Tools für eine fundierte Analyse und Potenzialermittlung mit – vom Pflege:dashboard und der InEK-Wirtschaftlichkeitsanalyse, über Tools zur Personalbedarfsermittlung und zur Tarifverhandlung bis zu speziellen Rechnern für die PPR 2.0, die PpuGV und die VK-Statistik.

    Und das Beste: Dank unserer vielfältigen Fachbereiche im Haus können wir auf Wunsch und bei Bedarf jederzeit Fachexperten zu relevanten Themen wie Finanzcontrolling, Pflegemanagement oder Patientensteuerung hinzuziehen.

    Unsere Leistungen im Personalmanagement 

    Personalcontrolling

    Die gute Nachricht vorab: Viele Krankenhäuser haben theoretisch ausreichend Daten zur Verfügung, um die Lage im Haus zuverlässig analysieren zu können. Die schlechte: In der Praxis wissen die wenigsten, wie sie diese nutzbar machen können. Viele Klinikgeschäftsführer sind bei der Personalplanung weitgehend im Blindflug unterwegs und haben keinen validen Überblick über ihr eigenes Personal – und die größten Probleme in diesem Bereich.

    Wir helfen Ihnen dabei, ein systematisches Personalcontrolling zu etablieren, das alle relevanten personalwirtschaftlichen Prozesse systematisch abbildet – von den Personalkosten über die Personalbedarfsplanung bis zum Monitoring wichtiger Kennzahlen wie Fluktuationsraten, Überstunden und Krankenstand. Auf diese Weise können Sie alle Personalaktivitäten einfach und effizient steuern und planen, Prozesse sowie Kosten optimieren und die Qualität der Patientenversorgung sicherstellen.

    HR-Prozessoptimierung

    Viele HR-Prozesse in Gesundheitseinrichtungen sind lange gewachsen und halten längst nicht mehr mit den modernen Ansprüchen an Effizienz und Effektivität mit. Die Folgen sind oft langwierige Abläufe, viel doppelte Arbeit, hohe Fehleranfälligkeit, Unzufriedenheit im Team. Wir helfen Ihnen dabei, die Abläufe im Personalmanagement zu beschleunigen und zu straffen, um Ressourcen besser zu nutzen, dabei die Qualität der Patientenversorgung sicherzustellen. Dafür überprüfen wir alle Prozesse mit eigens entwickelten Tools auf bestehende Hindernisse, um Potenziale in Bereichen wie Personalbeschaffung, Onboarding, Weiterbildung, Arbeitszeitmanagement und Feedbackkultur zu identifizieren. Ganz besonders prüfen wir die Abläufe bei Kommunikation und Zusammenarbeit, um einen transparenten Informationsfluss an allen wichtigen Schnittstellen zu gewährleisten.

    Digitalisierung im Personalmanagement

    Moderne HR-Dashboards, die dabei helfen, wichtige Daten wie Ausfallzeiten, Urlaubsanspruch und Überstunden sichtbar zu machen, sind noch längst nicht in allen Häusern vorhanden. Mancherorts geschieht die Personalplanung noch mit Stift und Zettel. Und selbst wenn die Systeme vorhanden sind, werden sie falsch oder unzureichend genutzt. Oft fehlen etwa die erforderlichen Soll-Zahlen, um den Personalbedarf zuverlässig zu prognostizieren und zu planen, um die strengen Personalvorgaben einzuhalten. Oder es mangelt im hektischen Klinikalltag an Zeit und Know-how die Zeit, um die Systeme vollständig und klinikindividuell zu konfigurieren.

    Wir helfen Ihnen dabei, die richtige Software für Ihr Haus einzurichten, sie ideal für ihre Prozesse im Haus zu konfigurieren und saubere Schnittstellen mit anderen genutzten Systemen im Haus einzurichten. Gerne überprüfen wir auch die Einrichtung bereits genutzter Programme auf Verbesserungen – und setzen diese auch um. Sie werden staunen, wie viel Zeit und Arbeit Ihnen durch die Automatisierung wiederkehrender Aufgaben wie Gehaltsabrechnungen, Zeiterfassung und Urlaubsverwaltung im Personalbereich erspart wird. Zeit, die Sie besser in strategische Aufgaben stecken können. Ganz nebenbei werden manuelle Fehler weitgehend abgestellt.

    Mitarbeiterbindung & Employer Branding

    Es kostet fünfmal mehr, einen neuen Mitarbeiter zu finden und einzuarbeiten als einen bestehenden zu behalten. Zudem wandert mit jedem Kollegen und jeder Kollegin auch immer Know-how ab, das schwer zu ersetzen ist. Umso wichtiger sind die Stellschrauben, die dafür sorgen, dass Unzufriedenheit im Team gar nicht erst aufkommt – und davon gibt es in der Personalabteilung so einige. Wir unterstützen Sie dabei, gute Arbeitsbedingungen für Ihre Leute zu schaffen. Dazu gehören Strukturen, in denen Beschäftigte ihre übertragenen Aufgaben in der gegebenen Zeit schaffen können. Und dazu gehört es, sich nicht nur um die Papierangelegenheiten der Menschen zu kümmern – sondern auch um die Menschen selbst. Wer sich und seine Angelegenheiten wertgeschätzt fühlt, wird gerne zur Arbeit kommen und seine Bindung zu Ihnen als Arbeitgeber stärken. Und wenn Menschen bei Ihnen gern zur Arbeit kommen, spricht sich das schnell herum – und stärkt ganz nebenbei Ihre Position als Arbeitgebermarke.

    Das wird nicht nur wichtig, wenn Sie neue Fachkräfte für Ihr Haus gewinnen wollen, sondern auch, wenn Sie die Prozesse im Personalmanagement erfolgreich optimieren wollen. Denn Personalmanagement bedeutet immer auch Change Management, das gute Kommunikation und weite Beteiligung erfordert. Aus diesem Grund binden wir unser Team Organisationsentwicklung bei Veränderungen ebenso ein wie die entsprechenden Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner bei Ihnen vor Ort.

    Lernen wir uns kennen.







      Die mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden.